Skip to main content

Shitstorms
sind
vermeidbar.

Digitale Krisenkommunikation

„Shitstorm” ist das neue Angstwort vieler Marketingverantwortlichen. Die Angst vor massiven Negativreaktionen im Web hält sie manchmal sogar davon ab, sich überhaupt im digitalen Marketing zu engagieren.

Die Sorge ist teilweise verständlich: Als sich im Juli 2012 eine Kundin von Vodafone über falsche Abrechnungen beschwerte, traf sie einen Nerv. Allein auf Facebook erntete sie 138.000 Likes und rund 15.000 meist zustimmende Kommentare, ihr Posting dürfte von zwei bis drei Millionen Menschen gesehen worden sein.

Wie auch in der klassischen PR aber gilt: Krisen begegnet man am besten, wenn man auf sie vorbereitet ist – und dabei hilft Ihnen kpunktnull. Wir denken bei jeder Aktivität mögliche Negativ-Reaktionen mit, entwickeln mit Ihnen Krisenkommunikationskonzepte und schulen Ihre Mitarbeiter. All das selbstverständlich im Einklang mit vorhandenen Krisen-PR-Plänen. Und wenn es dann brennt, sind wir selbstverständlich an Ihrer Seite – im Notfall auch 24/7.

Unser Ziel ist es dabei, Drohungen und Anwälte herauszuhalten. Wir kämpfen mit Argumenten – denn nur das bietet die Chance, Kritiker für sich einzunehmen und die Krise zu Ihren Gunsten zu wenden.

Thomas
Knüwer

Partner

 

k@kpunktnull.de
+49 211 46 907 59
Twitter @tknuewer