Skip to main content

News

WAS BEI UNS
PASSIERT.

Konferenzsaison bei kpunktnull

Auch in diesem Frühjahr wird kpunktnull-Gründer Thomas Knüwer auf ein paar Bühnen stehen, um über digitale Transformation und Marketing zu sprechen.

Darunter sind drei öffentliche Veranstaltungen:

SXSW Report in Stuttgart

Am 12. April gastiert er zum zweiten Mal bei der Medienfördergesellschaft MFG Baden-Württemberg. Dort wird Knüwer über die spannendsten Trends der Digitalkonferenz SXSW referieren, für die unsere Geschäftsführung seit 7 Jahren in jedem März gen Austin reist.

Abonnenten unseres monatlichen Newsletters kennen diese Trends natürlich schon – sie erhalten im April als erste unsere Eindrücke. Anmelden zum kpunktnull-Newsletter können Sie sich unter diesem Link.

Kostenlose Anmeldungen zum SXSW-Report nimmt die MFG hier entgegen. 

Buzzword Big Data in Münster

Am 25. April wird Knüwer eine Reise in die Vergangenheit unternehmen. Das Symposium Oeconomicum hat ihn zu einem Themenkreis „Alexa, was ist eigentlich Big Data?“ geladen. Dort wird er unseren Strategieansatz vorstellen und unter anderem mit Sven Krüger diskutieren, dem Chief Marketing Officer von T-Systems.

Das Symposium Oeconomicum ist ein, von Studenten veranstalteter, exzellent besetzter Diskussionstag, der sich in diesem Jahr mit Buzzwords beschäftigt. Zu den Rednern gehören auch Thomas Wessels, der Personalvorstand von Evonik und Anna Dimitrova, die Strategiechefin von Vodafone Deutschland.

Knüwer selbst war in den Jahren 1993 und 1994 der erste Pressesprecher des Symposium Oeconomicum und Mitherausgeber des Buchs „Wirtschaft und Verantwortung“.

Karten für das Symposium Oeconomicum werden ab dem 15. April erhältlich sein. 

Polarisierung der Gesellschaft auf der re:publica

Die re:publica, Deutschlands größte Digitalkonferenz, ist für uns einer der wichtigsten Termine im Jahr. Einerseits um unser Wissen auf dem Stand zu halten, andererseits um Kontakte im Bereich ernsthafter Influencer zu halten und neue zu knüpfen. Deshalb wird ein beträchtlicher Teil des kpunktnull-Teams, inklusive beider Chefs, vom 2. bis 4. Mai in Berlin sein.

Thomas Knüwer wird gleich am ersten Konferenztag einen Vortrag zur Polarisierung der Gesellschaft halten. Er wird versuchen zu ergründen, weshalb so viele Menschen das Gefühl haben, unser soziales Konstrukt drifte auseinander – und was sich dagegen tun ließe.

„Die Teilung der Welt – Polarisierung ist Pop“ findet am ersten re:publica-Tag (2. Mai) um 12.45 auf Stage 3 statt.

Das Digitale Quartett auf der re:publica

Zu den Traditionen der re:publica gehört Das Digitale Quartett, die „Talkshow mit Überraschungsgästen“. Als Google Hangout-Talkshow gegründet, hat das Format schon vor etlichen Jahren seinen Weg auf die Bühne gefunden.

Neben Knüwer werden in diesem Jahr die freie Journalistin Christiane Link, die Beraterin Franziska Bluhm und der Multimedia-Journalist Richard Gutjahr einander überraschen: Jeder von ihnen bringt einen unbekannten Gast für ein anderes Mitglied des Quartetts mit. Dieser Gast muss zunächst erraten und dann spontan interviewt werden. In den vergangenen Jahren waren darunter „Rheinische Post“-Chef Michael Bröcker, Darsteller der „Lindenstraße“ und die Big-Data-Expertin Trishia Wang.

Die Ausgabe des vergangenen Jahres sah so aus:

Das Digitale Quartett findet am 2. Mai um 19:45 auf Stage 5 statt. 

 

Weitere Themen finden Sie hier